Kabelschutzsysteme

Kunststoffschläuche

Für den Einsatz von Kunststoffschläuchen als Kabelschutzsystem sprechen viele gute Gründe. Als Rohstoff eignen sich vor allem PVC und PUR, die neben einer sehr guten chemischen Beständigkeit vor allem im Falle von PUR verbesserte mechanische Festigkeiten und erhöhte Temperaturresistenzen aufweisen.


Anschlussteile für Kunststoffschläuche

Für die verschiedenen Schläuche und ihre vielfältigen Anwendungen werden auch unterschiedliche Anschlussteile und Befestigungsmöglichkeiten benötigt. Unsere Anschlussteile sind speziell auf unsere Kabelschutzsysteme zugeschnitten. Daher werden bei der Verwendung die Passfähigkeit und die optimale Dichtigkeit sichergestellt.


Metallschläuche

Wendelgewickelte Metallschläuche als Schutzsystem bieten wir in verschiedensten Varianten an, um möglichst alle industriellen Anwendungen optimal abzudecken. Hierbei wird vor allem in Metallschläuche mit und ohne Kunststoffummantelung sowie Umflechtungen aus verschiedenen Materialien unterschieden. Einige Produkte zeichnen sich z.B. durch eine sehr hohe Hitzeresistenz bis ca. 600 °C aus oder durch eine extrem starke elektromagnetische Abschirmung.


Anschlussteile für Metallschläuche

Um einen sicheren Anschluss der wendelgewickelten Metallschläuche mit und ohne Ummantelung und/oder Umflechtung zu gewährleisten, ist die Auswahl des entsprechenden Anschlussteiles besonders wichtig. Die hier angebotenen Anschlussteile sind optimal für die Verschraubung unserer Metallschläuche geeignet.


NORDUC® Kabelschutz-System

Der parallelgewellte, hochflexible Kunststoff-Schutzschlauch NORDUC® PA 134 aus Polyamid zeichnet sich durch eine besonders einfache Verarbeitung und Verbindung aus. Aufgrund des Werkstoffs Polyamid besitzt er ein besonders gutes Brandverhalten sowie gute Beständigkeiten gegenüber Öl, Benzin, Laufen, Säuren und Chemikalien.


Anschlussteile NORDUC®

Die einteiligen NORDUC® Verschraubungen sind für die einfache und schnelle Montage konzipiert. Die Verschraubungen können in geschlossenem Zustand mit einer Hand montiert werden. Ein unbeabsichtigtes Öffnen ist ausgeschlossen. Ein Schraubendreher genügt, um die Verschraubung zu öffnen. Ein Spezialwerkzeug wird nicht benötigt. Die gute Schutzart wird durch die innere Konizität der Verschraubung erzielt. Für noch höhere Anforderungen kann ein O-Ring leicht eingesetzt werden. So entscheiden Sie sich erst vor Ort – bei der Montage – für die Schutzart und nicht schon – Wochen vorher – während der Bestellung.


nach oben