NORRES Group: Historie

2017

  • Im März erhält NORRES UK den Flowtechnology "Rising Star" Lieferantenaward 2016/2017. NORRES UK wird hiermit für seine ausserordentlich gute Zusammenarbeit mit dem Handel ausgezeichnet.

2016

  • Im April 2016 tritt die neue TRGS 727 in Kraft. NORRES Schläuche sind mit Inkrafttreten der neuen technischen Regel zertifiziert nach der neuen Explosionsschutz-Vorschrift TRGS 727 und erfüllen die neuesten lebensmittelrechtlichen EU-Vorschriften 10/2011 und 2015/174 und sind FDA konform.
  • NORRES lädt Anfang April 2016 führende Erstausrüster aus dem Bereich pneumatische Förderung und Aspiration von Pulvern und Granulaten sowie technische Händler zum Expertengespräch ein. In diesem Rahmen wurde über die aktuelle Überführung der TRBS 2153 in die neue TRGS 727 sowie den damit einhergehenden über 100 Änderungen referiert, informiert und diskutiert.
  • Der neue Katalog zum NORRES Produktsortiment „Technische Schläuche“ ist nun für unsere Kunden erhältlich. Natürlich mit allen neuen Normen und Änderungen, wie beispielsweise der TRGS 727, der neuesten Lebensmittelverordnung 2015/174 und einer Klassifizierung der Schläuche nach DIN 26057.
  • NORRES Czech RepublicNORRES expandiert in Europa: Zum 1. August 2016 wurde die neue NORRES Niederlassung in Tschechien eröffnet! Damit bietet NORRES seinen Kunden und Partnern einen weiteren kompetenten Ansprechpartner in Europa.
  • NORRES Azubis 2016NORRES Schlauchtechnik bildet 2016 neue Fachkräfte aus! Zum Start des neuen Ausbildungsjahres begrüßt der Schlauchhersteller neue Auszubildende an seinem Hauptstandort in Gelsenkirchen, die ab sofort das NORRES Team verstärken.
  • NORRES Schlauchtechnik erweitert das Lagersortiment! Neben den originalen PROTAPE® und AIRDUC® Polyurethanschläuchen, die nach den neuesten lebensmittelrechtlichen EU-Vorschriften 10/2011 und 2015/174, der neuen Explosionsschutz Vorschrift TRGS 727 und nach DIN 26057 zertifiziert sind, erweitert NORRES das Lagersortiment um schwarz eingefärbte Varianten: Neu im Lagersortiment enthalten sind der PROTAPE® PUR 330 AS BLACK und AIRDUC® PUR 350 AS BLACK.

2015

  • NORRES Responsive DesignNORRES beweist sich erneut als Trendsetter: Anfang 2015 wurde die NORRES Website www.norres.com so flexibel gestaltet, dass diese auf dem Computer- Desktop, Tablet und Smartphone eine gleichbleibende Benutzerfreundlichkeit bietet. Der Inhalt kann gänzlich und schnell vom Besucher aufgenommen werden. Damit sind NORRES Kunden weltweit bestens informiert, zusätzlich mit Web App, Converter und erweitertem Schlauchfinder.
  • NORRES verdoppelt seine Produktionskapazitäten mit einem über zwei Jahre laufenden Investitionsprogramm, welches eine Summe von über 2,7 Mio. € umfasst. Der Maschinenpark und die Kapazitäten werden verdoppelt, Lieferzeiten verkürzt und die Produktion wird noch kostengünstiger gestaltet.
  • NORRES Schlauchtechnik präsentiert zwei innovative, schwerentflammbare Schläuche für die Fahrzeugindustrie: Der AIRDUC® PUR 352 SE RAILWAY und der AIRDUC® PUR 352 SE RAILWAY PLUS ergänzen das Produktportfolio der Technischen Schläuche. Ihren Einsatz finden die beiden zertifizierten Absaug- und Förderschläuche speziell im Bereich der Schienenfahrzeuge und Nutzfahrzeuge im öffentlichen Personennahverkehr.
  • Burkhard Mollen mit dem NORDWEST Lieferantenaward 2015NORRES wird mit dem NORDWEST Lieferantenaward 2015 in der Kategorie Innovation prämiert. Die Auszeichnung beweist: NORRES erkennt Kundenbedürfnisse und bietet seinen Partnern zukunftsorientierte, für beide Seiten gewinnbringende Lösungen.

2014

  • NORRES startet ins Jubiläumsjahr mit 125 Innovationen. Im Fokus steht dabei von Anfang an die Vielzahl an neuen NORRES Produkten, die ab sofort die Eigenschaft „antistatisch“ als Standard bieten.
  • Im Februar startet das NORRES Jubiläumsjahr offiziell: Gratulanten aus Politik, Wirtschaft sowie Partner und Freunde von NORRES sind zu Gast zum NORRES Jubiläums-Empfang.
  • In South Bend im Bundesstaat Indiana in den USA startet NORRES seine neue Niederlassung mit angeschlossener Produktion. Aus diesem Anlass besuchte der Gouverneur des Bundesstaates Indiana, Mike Pence NORRES in Gelsenkirchen.
  • NORRES möchte, dass Kunden sich online und in den Katalogen schnell und umfassend orientieren können, das gilt im Rahmen der Internationalisierung auch für die Angabe der Schlauchmaße. Daher erfolgt eine Umstellung von metrischen und imperialen Werten über das gesamte NORRES Sortiment.
  • NORRES Goes Mobile: Mit dem neuen NORRES Schlauchfinder und dem NORRES Kundenportal bietet der Hersteller ab Ende August die NORRES Schlauchwelt als Web-App online an. Eine Vielzahl von Funktionen, wie Bestellstatus und Tracking-Service erleichtern mit dem NORRES Kundenportal die tägliche Arbeit für Kunden und NORRES Partner.
  • NORRES feiert mit seinen Kunden und Mitarbeiter 125 Jahre NORRES in der Zentrale in Gelsenkirchen und das über drei Tage. Nationale und internationale Kunden nutzen das „Internationale Vertriebsforum“ zum Jubiläum von NORRES, um über den Vertrieb der Zukunft zu sprechen. Die großen Geburtstagsfeiern am Abend sind ein Höhepunkt des Jubiläumsjahres.
  • Der Herbst der Innovationen: Das bedeutet noch eine Vielzahl neuer Produkte und Serviceleistungen sowie die Eröffnung des neuen Materiallagers. Mit dem neuen Online-Relaunch im responsiven Design für Mobile-Geräte, Tablets und PCs und mit vielen neuen Features beendet NORRES sein Jubiläumsjahr im Dezember und startet in das neue Jahr 2015

2013

  • NORRES wird mit dem Initiativpreis NRW 2013 für sein soziales Engagement von der WGZ Bank sowie der Funke Mediengruppe ausgezeichnet.
  • Im Oktober trifft NORRES Schlauchtechnik auf der Weltleitmesse K 2013 in Düsseldorf eine Vielzahl von nationalen und internationalen Kunden auf dem NORRES Messestand 
  • NORRES Schlauchtechnik erhält den Großen Preis des Mittelstandes 2013. Eine Auszeichnung, die NORRES in seinem Weg als Trendsetter und als ein Technologieführer in seinem Segment bestätigt.
  • NORRES expandiert weiterhin international. Die neueste Niederlassung befindet sich zentral in Großbritannien in Leamington Spa und versorgt NORRES Kunden nun direkt im gesamten Vereinigten Königreich und Irland.
  • NORRES erweitert sein Angebot für die Pharma- und Lebensmittelindustrie mit den neuesten Zulassungen und richtet sich damit nach der Anfrage von Kundenseite.
  • NORRES launcht seinen Imagefilm auf einem eigenen youTube Kanal in deutscher und englischer Sprache. So können alle Interessierten einen direkten Einblick in die NORRES Schlauchwelt erhalten.

2012

  • NORRES China eröffnet mit einem "Grand Opening" eine eigene Produktion für den asiatischen Markt sowie eine neue, wesentlich erweiterte Niederlassung in Shanghai Pudong.

  • NORRES setzt seine Internationalisierung mit einer neuen Niederlassung in Taiwan fort. Zusammen mit der erweiterten Niederlassung China bietet NORRES seinen Kunden im asiatischen Raum jetzt zwei starke Stützpunkte an.
  • NORRES präsentiert für seinen jüngsten Geschäftsbereich Umwelttechnik zur IFAT 2012 in München einen neuen Katalog - den ES 3. Auf der Messe selbst präsentiert NORRES seine Membranrohr- und Membrantellerbelüfter für den Einsatz in Belebungsbecker zur feinblasigen Druckbelüftung.
  • Neue Branchenkataloge unterstützen NORRES Partner und Kunden mit technischem Know- How und interessanten Anwendungsbeispielen. Die Branchenkataloge für Klemmprofilschläuche und Technische Schlauchlösungen für die Kunststoffindustrie werden an Kunden und Händler in hoher Stückzahl verteilt.
  • Mit einer erweiterten Produktpalette bei Hochtemperatur Schläuchen bietet NORRES mit dem CP HiTex 467 einen extrem hitzebeständigen Schlauch für Temperaturen von bis zu + 280 °C an und ergänzt somit sein Angebot im Bereich der hitzebeständigen Schläuche mit einem qualitativen Top-Produkt.
  • NORRES ist bekannt für sein Engagement in sozialen Bereichen. Für seinen Einsatz im Bereich der Integration von Arbeitnehmern der Generation 50 Plus wurde das Unternehmen aus Gelsenkirchen am Stadthafen als "Best Ager Unternehmen mit Weitblick 2012" ausgezeichnet.

2011

  • Das neue Handbuch für Technische Schläuche – IH3 wird im Frühjahr des Jahres in Deutsch und Englisch veröffentlicht. Später im Jahr folgen die Ausgaben in französischer und polnischer Sprache.
  • NORRES Schlauchtechnik erhält die Auszeichnung als Finalist „Der Große Preis des Mittelstandes“ 2011 in Düsseldorf überreicht.
  • Die Internationalisierung bei NORRES geht weiter. NORRES Polska eröffnet in Poznan mit einem eigenen Lager. Ein Vorteil für viele Kunden in Osteuropa und Polen.
  • Dauerhaft ableitfähige Schläuche erweitern die NORRES Produktpalette mit dem AIRDUC® PUR-INOX 351 MHF-AS. Optional können NORRES Kunden seit diesem Jahr auch Schlauchtypen aus bio-basierten Rohstoffen bestellen.

2010

  • Nun gibt es für die Schlauchserie PUR AS auch die NORRES CONNECT Einbindesysteme 230, 231 und 232, mit denen sich Polyurethanschläuche für alle gebräuchlichen Anschlüsse einbinden lassen. Mit den nun passenden Verbindungsmöglichkeiten von handelsüblichen Armaturen an Polyurethanschläuche lassen sich Instandhaltungs-, Energie- und Prozesskosten reduzieren.
  • Die Schlauchfamilie PUR-AS von NORRES ist als eine der drei besten Innovationen in der Kategorie Umwelttechnik, Sicherheitstechnik und Explosionsschutz des Innovation-Award zur “POWTECH/TechnoPharm 2010” der Vogel Business Media ausgezeichnet worden.

2009

  • NORRES kann jetzt auch eckig: Als eine weitere Innovation der hauseigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung ergänzt der neue Rechteckschlauch die breite Produktpalette.
  • Als einer der ersten Hersteller hat NORRES Schlauchtechnik die permanent antistatischen Schläuche der ableitfähigen Schlauchfamilie PUR AS ohne migrierende Antistatika entwickelt und in den Markt eingeführt. Die Schläuche AIRDUC®, PROTAPE® und BARDUC® PUR MHF-AS verfügen über eine lebensmittelrechtliche Zulassung für den gesamten Schlauch gemäß Richtlinie 2002/72/EG einschließlich der Änderungsrichtlinie 2007/19/EG, erstellt durch ein unabhängiges Prüfinstitut und tragen das Glas-Gabel-Zeichen – das Lebensmittellogo der EU.
  • NORRES Schlauchtechnik – Alle unter einem Dach vereint:Das Gelände “Am Stadthafen 12-18” in Gelsenkirchen ist zum 20. Juli bezogen worden. Nun können alle stark ausgeweiteten Fertigungs- und Lagerkapazitäten genutzt werden. Die Investition in neue Anlagen führt zu einer effizienteren und schnelleren Produktion. Nach Lager und Produktion ist zuletzt auch die Verwaltung umgezogen.
  • Die Umsetzung der Neuerungen der TRBS 2153 (BGR132) hat in der Praxis viele Fragen und Unsicherheiten aufgeworfen. Um darauf Antworten und Sicherheit im Bereich des Förder- und Saugschlauchs zu geben, hat der Gelsenkirchener Schlauchhersteller Norres Ende November zu einer Expertendiskussion geladen mit Dr. Josef Bremen von der BG Chemie in Köln, einem der Väter der neuen und alten Regel, sowie mit dem Ex-Schutz Experten Dr. Claus-Diether Walther von Currenta, Leverkusen.

2008

  • Die komplette Produktion sowie das Lager sind Juli/August 2008 ins Werk II – “Am Stadthafen 12-18, Gelsenkirchen” gezogen.
  • Die innovativen Einbindesysteme CONNECT Presseinbandsystem 232 und CONNECT Schaleneinbandsystem 231 für schwere bis superschwere außen gewellte Spiralschläuche erweitern das Produktspektrum.
  • Im Juli erscheint der NORRES Katalog Kabelschutz Systeme. Das neue Handbuch für technische Schläuche erscheint im März.

2007

  • Als einer der ersten Hersteller hat NORRES Schlauchtechnik ein spezielles Schaleneinbandsystem CONNECT 230 zum Be- und Entladen von Silofahrzeugen entwickelt, das auf spiraldrahtarmierte Polyurethan Schläuche passt.
  • Der Verband Technischer Handel e.V. zeichnet NORRES im November als “Lieferant des Jahres 2007 im Bereich Schlauch- und Armaturentechnik” aus.
  • Die Produktion in Werk 2 wird aufgenommen. Der Gelsenkirchener Oberbürgermeister Frank Baranowski nimmt eine neue Produktionsanlage in Betrieb.

2006

  • Der Markenrohstoff HT-PUR wird entwickelt und im März in den Markt eingeführt. Polyurethanschläuche aus HT-PUR sind hitzebeständiger und abriebfester.

2005

  • Erweiterung der NORRES Schlauchtechnik durch den Erwerb des Geländes “Am Stadthafen 12-18, Gelsenkirchen” (Werk II) mit langfristiger Schaffung neuer Arbeitsplätze sowie der Gründung einer Niederlassung in China.
  • NORRES produziert als einer der ersten Hersteller mit einer offiziellen Zulassung nach der EG-Richtlinie 2002/72/EG für mit Stahldrähten armierte Polyurethanschläuche neue Lebensmittelschläuche und spezielle Kupplungen und darf diese gemäß der Zulassung mit dem Glas-Gabel-Logo der EG versehen.

2004

  • Entwicklung und Markteinführung des Markenrohstoffs Pre-PUR® als Synonym für Qualität und längere Lebensdauer. Diese spezielle Mischung aus Premium Ether-Polyurethan zeichnet sich gegenüber anderen Polyurethanen durch eine höhere Resistenz gegenüber Hitze und Kälte aus.
  • Das Handbuch für Schlauchtechnik wird herausgegeben sowie der gesamte Internetauftritt neu gestaltet. Das Handbuch wird für seine Nutzerfreundlichkeit und einfache Navigation beim großen Katalogwettbewerb “KatalogBenchmark” ausgezeichnet.

2003

  • Erweiterung des Fertigungsbereiches Produktion und Konfektionierung von Anschlussarmaturen.

2002-2003

  • Als enger Vertrauter von Hubert Norres übernimmt Burkhard Mollen sämtliche Anteile an der NORRES Schlauchtechnik als Gesellschafter.

2001

  • Neubau eines Lager- und Logistikbereiches am Standort Freiligrathstr. 38 in Gelsenkirchen. Dadurch werden die Lagerkapazitäten verdoppelt.

1999

  • Die Teileinfärbung von Schläuchen wird entwickelt. Im Rahmen des patentierten Herstell-verfahrens ist die Einfärbung von AIRDUC®- und PROTAPE®-Schläuchen im Wulstbereich nach Kundenwünschen möglich.
  • Die “Schweißextrusion” für AIRDUC® und PROTAPE® wird patentiert. Dank dieses Herstellverfahrens haben die Schläuche eine bessere Schlauchinnenglätte.

1998

  • Burkhard Mollen wird zum Geschäftsführer berufen.
  • NORRES Schlauchtechnik wird durch den Verband Technischer Handel e. V. (VTH) zum besten Zulieferer: “Partner des Technischen Handels” ausgezeichnet. NORRES ist Mitglied im TOP-Partnerprogramm des Technischen Handels.

1994

  • NORRES Schlauchtechnik wird als einer der ersten deutschen Schlauchhersteller nach DIN ISO 9001 zertifiziert

ab 1993

  • Burkhard Mollen arbeitet als Ingenieur in der Forschungs- & Entwicklungsabteilung der NORRES Schlauchtechnik.

1989

  • Markteinführung der PROTAPE® Folienschläuche.

1985

  • NORRES Schlauchtechnik entwickelt und präsentiert erstmalig CP Klemmprofilschläuche (CP=Clamp Profile).

1974

  • Es werden die ersten Kunststoffspiralschläuche aus geschweißtem Profil hergestellt. Diesem Schritt folgt die Entwicklung und Produktion der AIRDUC® Profilschläuche.

1973

  • Es fällt die Entscheidung, sich auf technische Schläuche zu konzentrieren, der Bereich Zündmittelfertigung wird daraufhin abgestoßen.

1966

  • Die ersten Anfänge für den Aufbau eines eigenen Vertriebes von technischen Schläuchen und Anschlussteilen laufen.

1963

  • Die Entwicklung eines Kabelschutzsortimentes wird abgeschlossen und produktionsreif gemacht.

1960

  • Markteinführung Kabelschutzschlauch Systeme und der Erfindung der WELLFLEX® Konstruktion

1955

  • Anschaffung einer Extrusionsanlage zur Herstellung von Schläuchen und Profilen.

1948

  • Die Genehmigung für die Produktion von elektrischen Zündern wird Anfang des Jahres wieder erteilt

1946-47

  • Die Kriegsschäden werden beseitigt und aus den noch vorhandenen Beständen Güter für den täglichen Bedarf gefertigt. Parallel dazu bemüht man sich bei den englischen Besatzungsbehörden intensiv um die Erlaubnis für die Produktion von elektrischen Zündern.

1939-1945

  • Während des 2. Weltkrieges werden ausschließlich elektrische Zünder für den Kohle-, Salz- und Erzbergbau sowie für Steinbruchbetriebe gefertigt. Im März 1945 wird die Produktion aufgrund der Kriegssituation eingestellt. Von den Behörden wird Produktionsverbot für alle sprengtechnischen Zündmittel erlassen.

1935-1936

  • Die ersten Prüfverfahren für Zünderdrähte mit Isolierungen aus thermoplastischen Kunststoffen laufen.

1926

  • Erteilung der gewerbepolizeilichen, urkundlichen Genehmigung für die Fa. Joseph Norres, Zünderfabrik, in Gelsenkirchen, zur Errichtung einer Fabrikanlage auf dem Grundstück Freiligrathstr. 30 in Schalke (Gelsenkirchen) zur Herstellung von elektrischen Zündern.
  • Am 2.11.1918 verstirbt Wilhelm Norres. Die Firma wird zu diesem Zeitpunkt bereits von seinem ältesten Sohn Albert Norres geleitet. Sein Bruder Joseph Norres arbeitet zunächst auch dort, gründet dann aber zwischen 1923 und 1925 sein eigenes Unternehmen, die Fa. Joseph Norres, Zünderfabrik.

1889

  • Wilhelm Norres, ein ehemaliger Bergmann, ist nach einem Grubenunfall als Rechnungsführer und Grubenbeamter auf der Zeche Consolidation in Schalke in Westfalen tätig. Er beginnt mit der Entwicklung eines “Mechanischen Sicherheitszünders für Sprengschüsse” (in Form eines Abreißzünders), der durch in- und ausländische Patenterteilungen geschützt wird.
    Im Jahre 1890 erfolgt die erste Patentanmeldung.
    1897 liegt der Verbrauch von Norres Zündern bereits bei 1.100.000 Stück.
nach oben