Abläng- und Montagehinweise

Trennen von Kunststoffschläuchen mit Stützwendel

Step 1: Rip the hose open, preferably with a ragged knife.
Schritt 1: Schlauch mit einem vorzugsweise gezackten Messer aufschneiden.
Step 2: Intersect the supporting spiral with pliers.
Schritt 2: Stützwendel mittels Zange durchtrennen.

Trennen der Metallschläuche 375 – 377

Step 1: Fix the ends with rivets or by soldering.
Schritt 1: Spätere Enden mit Nieten oder durch Verlöten fixieren.
Step 2: Lever out the profile with a screw driver.
Schritt 2: Mit Schraubendreher Profil aushebeln.
Step 3: Cutting of the protruding profile with a shear blade or diagonal cutting pliers.
Schritt 3: Überstehendes Profil mit Blechschere oder Zange abschneiden.

Erdung zum Schutz gegen elektrostatische Aufladung

Das richtige und durchgehende Erden aller Anlagenkomponenten (incl. der Schläuche und des an den Schlauchenden angeschlossenen Zubehörs) schützt weitgehend vor Prozessstörungen und dem Entzünden explosiver Atmosphären. Bitte beachten Sie unser diesbezügliches Datenblatt zur elektrostatischen Aufladung.

Grounding Variant 1: Expose the spiral, bend it to the inside and mount it onto a conductive socket.
Variante 1: Wendel freilegen, nach innen biegen und auf einen leitfähigen Stutzen montieren
Grounding Variant 2: Expose the spiral and fix it, for example, by a rivet or screw.
Variante 2: Wendel freilegen und mittels z.B. Niete oder Schraube befestigen.

Abisolieren der Drähte bei AIRDUC® Schläuchen

Step 1: Cut hose with a fine-toothed knife along the steel wire.
Schritt 1: Schlauch entlang dem Stahldraht mit einem gezahnten Messer einschneiden.
Step 2: Either pull off plastic piece with a piece wire stripper...
Schritt 2: Entweder Kunststoff mit einer Abisolierzange abziehen...
...or remove it more convenient with a special dismantle tongs.
...oder komfortabel mit einer speziellen Abisolierzange entfernen.

Ausreichende Dichtigkeit bei der Montage

Eine ausreichende Dichtigkeit kann meist nur mit unseren eigens entwickelten Spiralschlauchschellen erzielt werden. Austretende Medien können Mensch und Umwelt gefährden, den Prozess nachhaltig stören und verschlechtern häufig den Wirkungsgrad einer Anwendung.

Tight assembly by the use of the original accessories.
Dichte Montage durch Verwendung des Originalzubehörs.
Significant leakage by the use of conventional hose clamps.
Deutliche Leckage bei Verwendung herkömmlicher Schlauchschellen.

Trennen blanker oder kunststoffummantelter Kabelschutzschläuche aus Metall (Typen 101 – 109)

Durch Abknicken:

Step 1: Cut the plastic mantle (if existing).
Schritt 1: Kunststoffmantel durchtrennen (falls vorhanden).
Step 2: Bend the metal hose.
Schritt 2: Metallschlauch ab­knicken.
Step 3: Cutting of the protruding profile with a shear blade or diagonal cutting pliers.
Schritt 3: Überstehendes Profil mit Blechschere oder Zange abtrennen.

Durch Einschneiden:

Step 1: Cut the plastic mantle (if existing).
Schritt 1: Kunststoffmantel durchtrennen (falls vorhanden).
Step 2: Intersect axially with a small carbide-tipped saw blade.
Schritt 2: Mit kleinem Hartmetallsägeblatt axial einschneiden.
Step 3: Separate the ends from each other by turning apart.
Schritt 3: Durch Auseinanderdrehen Schlauchenden voneinander trennen.

Durch Sägen:

Cut the metal hose on a belt saw at high cutting speed.
Mit hoher Schnittgeschwindigkeit auf einer Bandsäge durchtrennen.

NORDUC® Einhandmontagesystem

Durch die konische Innenseite und die Rastnasen ist die Verschraubung für viele unterschiedliche Wellschlauchprofile universell geeignet. (Standard-, Breites- und UFW-Profile) IP 65 wird gemäß EN 60529/IEC 60529 in dieser Kombination erzielt. Die Schutzart IP 68 wird mit einer O-Ring Dichtung, montiert im ersten Wellental des Schlauches (Nennweite 50 im ersten und zweiten Wellental), erreicht.

Step 1: Separate the tube at a corrugation crest (optimal protection of the tube and connector).
Schritt 1: Schlauch auf einem Wellenberg trennen (optimale Erzielung der Schutzart Schlauch und Verschraubung).
Step 2: Insert the tube into the „closed“ connector as far as it will go (to assemble the connector).
Schritt 2: Schlauch in „geschlossene“ Verschraubung bis zum festen Anschlag einstecken (Montage der Verschraubung).
Step 3: Pull the corrugated tube back slightly inside the connector (to latch securely).
Schritt 3: Wellschlauch in Verschraubung leicht nach hinten ziehen (sichere Verrastung).
Step 4: Move the detent lugs out (to dismantle the connector).
Schritt 4: Rastnasen nach außen schwenken (Demontage der Verschraubung).
Step 5: Pull the corrugated tube out of the connector.
Schritt 5: Wellschlauch aus Verschraubung ziehen.
Step 6: Push the detent lugs in (NORDUC® assembly system ready to use again).
Schritt 6: Rastnasen nach innen drücken (NORDUC® Montagesystem wieder einsatzfähig).

Technische Änderungen vorbehalten.

nach oben