Abläng- und Montagehinweise

Trennen von Kunststoffschläuchen mit Stützwendel

Schritt 1: Schlauch mit einem vorzugsweise gezackten Messer aufschneiden.
Schritt 2: Stützwendel mittels Zange durchtrennen.

Trennen der Metallschläuche 375 – 377

Spätere Enden mit Nieten oder durch Verlöten fixieren.
Mit Schraubendreher Profil aushebeln.
Überstehendes Profil mit Blechschere oder Zange abschneiden.
Wendel freilegen, nach innen biegen und auf einen leitfähigen Stutzen montieren
Wendel freilegen und mittels z.B. Niete oder Schraube befestigen.

Erdung zum Schutz gegen elektrostatische Aufladung

Das richtige und durchgehende Erden aller Anlagenkomponenten (incl. der Schläuche und des an den Schlauchenden angeschlossenen Zubehörs) schützt weitgehend vor Prozessstörungen und dem Entzünden explosiver Atmosphären. Bitte beachten Sie unser diesbezügliches Datenblatt zur elektrostatischen Aufladung.

Abisolieren der Drähte bei AIRDUC® Schläuchen

Schlauch entlang dem Stahldraht mit einem gezahnten Messer einschneiden.
Entweder Kunststoff mit einer Abisolierzange abziehen...
oder komfortabel mit einer speziellen Abisolierzange entfernen.
Dichte Montage durch Verwendung des Originalzubehörs.
Deutliche Leckage bei Verwendung herkömmlicher Schlauchschellen.

Ausreichende Dichtigkeit bei der Montage

Eine ausreichende Dichtigkeit kann meist nur mit unseren eigens entwickelten Spiralschlauchschellen erzielt werden. Austretende Medien können Mensch und Umwelt gefährden, den Prozess nachhaltig stören und verschlechtern häufig den Wirkungsgrad einer Anwendung.

Trennen blanker oder kunststoffummantelter Kabelschutzschläuche aus Metall (Typen 101 – 109)

Durch Abknicken:

Kunststoffmantel durchtrennen (falls vorhanden)
Metallschlauch abknicken
Überstehendes Profil mit Blechschere oder Zange abtrennen.

Durch Einschneiden:

Kunststoffmantel durchtrennen (falls vorhanden).
Mit kleinem Hartmetallsägeblatt axial einschneiden.
Durch Auseinanderdrehen Schlauchenden voneinander trennen:

Durch Sägen:

Mit hoher Schnittgeschwindigkeit auf einer Bandsäge durchtrennen.

NORDUC® Einhandmontagesystem

Durch die konische Innenseite und die Rastnasen ist die Verschraubung für viele unterschiedliche Wellschlauchprofile universell geeignet. (Standard-, Breites- und UFW-Profile) IP 65 wird gemäß EN 60529/IEC 60529 in dieser Kombination erzielt. Die Schutzart IP 68 wird mit einer O-Ring Dichtung, montiert im ersten Wellental des Schlauches (Nennweite 50 im ersten und zweiten Wellental), erreicht.

1. Schlauch auf einem Wellenberg trennen (optimale Erzielung der Schutzart Schlauch und Verschraubung)
2. Schlauch in „geschlossene“ Verschraubung bis zum festen Anschlag einstecken (Montage der Verschraubung)
3. Wellschlauch in Verschraubung leicht nach hinten ziehen (sichere Verrastung)
4. Rastnasen nach außen schwenken (Demontage der Verschraubung)
5. Wellschlauch aus Verschraubung ziehen
6. Rastnasen nach innen drücken (NORDUC® Montagesystem wieder einsatzfähig)

Technische Änderungen vorbehalten.

nach oben